Seit nunmehr 75 Jahren wird in Sömmerda organisierter Handball gespielt, eine langjährige Tradition, die nur sehr wenige Sportarten in unserer Stadt aufweisen können. Wenngleich die größten Erfolge, als die I. Männermannschaft in der Oberliga der damaligen DDR vertreten war, bereits 30 Jahre zurückliegen, zählten die Sömmerdaer Mannschaften auch in den Jahren danach stets zu den Vertretungen, die das Niveau in der Bezirksliga mitbestimmten. Vier Meistertitel und durchgehend hervorragende Platzierungen nach Ende der jeweiligen Punktspielserien, waren der Lohn einer optimalen Vereinsführung.

Auch als zur Wende mit den 4 besten Mannschaften der Bezirke Erfurt, Gera und Suhl die Landesoberliga Thüringen gegründet wurde, war die I. Männermannschaft der Sömmerdaer dabei und ist bis zum heutigen Tage eine der wenigen Mannschaften, die noch immer in dieser Spielklasse vertreten ist. Als die Sömmerdaer Handballer im Jahre 1996 einen eigenständigen Verein gründeten, war es auf Grund einer gut organisierten Vermarktung und mit Hilfe vieler handballinteressierten Sponsoren möglich, zwei ungarische Spieler zu verpflichten, durch deren Mitwirken die Leistungsstärke der Mannschaft erheblich verbessert werden konnte. Insbesondere der 98-fache ungarische Nationalspieler Istvan Pribek gab dem Sömmerdaer Spiel viele neue Impulse. Folgerichtig und wie erwartet, konnte in der Saison 96/97 mit dem 4. Tabellenplatz die bis dahin beste Platzierung in der höchsten Spielklasse des Landes Thüringen gefeiert werden. Auch das bis dahin schon grosse Interesse am Handballsport in Sömmerda und Umgebung stieg enorm an und es kamen nicht selten bis zu 400 Zuschauer zu den Heimspielen unserer Mannschaft.

Mit dem Bau der Drei-Felder-Halle, in der künftig die Spiele des HSV ausgetragen werden sollen, ist auch in Zukunft damit zu rechnen, dass der Handball im Landkreis Sömmerda die zuschauerträchtigste Sportart bleibt. Der Handball-Sport-Verein-Sömmerda 05 e.V. wurde am 30.09.2005 gegründet.

Dem Verein gehören derzeit 95 Mitglieder an. Der Verein wird von einem 6-köpfigen Vorstand geleitet, dem der Sportfreund Jan Feine als Präsident vorsteht.

Im regelmäßigen Trainings- und Wettkampfbetrieb stehen in der Saison 2010/2011 folgende Mannschaften:

Männermmannschaft / Landesliga Staffel 2
Männliche Jugend B / Landesliga Staffel 2

Im Trainingsbetrieb stehen 3 männliche Freizeitgruppen sowie die Frauenmannschaft.