Die Männermannschaft des HSV Sömmerda 05 spielt in der Saison 2021/2022 in der Landesliga Thüringen Staffel 2

1. Männermannschaft HSV Sömmerda 05 Facebook

1. Männermannschaft HSV Sömmerda 05 2020/2021

1. Männermannschaft HSV Sömmerda 05
- Hintere Reihe v.l. : Martin Deichstetter, Physiotherapeutin Roxana Furkert, Moriz Brachmann, Christoph Frey, Justinas Gulbinas, Co-Trainer Andreas Gneuß, Marco Schade 
- Vordere Reihe v.l. : Johannes Pölzing, Felix Lenke, Stefan Schrödter, Michael Gleichmann, Florian Werner Pokrifke, Sebastian Lange, Frank Meyer, Trainer Sascha Schrödter
- es fehlen: Konstantin Wolf, Kai Hölzen, Christoph Lange, Patrick Weißenborn, Johannes Grabis, Philipp Grimm, Robin Schade und Timm Witzenhause

 

Spielplan Saison 2020 / 2021 - Landesliga Thüringen Staffel 2

Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
09.10.2021 19:00 Ilmenau SG Handball Ilmenau HSV Sömmerda 05  36:18
16.10.2021 17:00 Sporthalle Regelschule
Albert-Einstein,
Sömmerda
HSV Sömmerda 05 TSV Motor Gispersleben  21:27
06.11.2021 17:00 Sporthalle Regelschule
Albert-Einstein,
Sömmerda
HSV Sömmerda 05 SG Suhl/Goldlauter II  
27.11.2021 17:00

Weimar

HSV Weimar HSV Sömmerda 05  
04.12.2021 17:00 Sporthalle Regelschule
Albert-Einstein,
Sömmerda
HSV Sömmerda 05 HSV Apolda 1990 II  
11.12.2021 17:00 Sporthalle Regelschule
Albert-Einstein,
Sömmerda
HSV Sömmerda 05 SG Handball Ilmenau  
15.01.2022 17:30 Erfurt TSV Motor Gispersleben HSV Sömmerda 05  
29.01.2022 17:15 Suhl HSG Suhl/Goldlauter II HSV Sömmerda 05  
05.02.2022 17:00 Sporthalle Regelschule
Albert-Einstein,
Sömmerda
HSV Sömmerda 05 HSV Weimar  
26.02.2022 17:00 Apolda HSV Apolda 1990 II HSV Sömmerda 05  

 

Kurzbericht HSV Sömmerda 05 vs. TSV Motor Gispersleben (21:27)

 

Trotz einer engagierten Leistung klappt es auch im ersten Heimspiel nicht mit dem ersten Sieg. Nach holprigem Start fanden die 05er immer besser ins Spiel und konnten die Partie lange Zeit offen halten. Leider konnte man die knappe Führung zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht bis ins Ziel verteidigen und muss sich am Ende für den Spielverlauf vielleicht etwas zu hoch geschlagen geben.

 

Der ausführliche Bericht folgt. 

(H) gegen TSV Motor Gispersleben (21:27)

 

Nach der Auftaktniederlage gegen Ilmenau wollten die Sömmerdaer Männer gegen den TSV Motor Gispersleben in einer gut gefüllten Einsteinhalle zeigen, dass sie in der Lage sind ansprechenden Handball zu spielen. Über weite Strecken gelang das Vorhaben auch, bevor sich am Ende einmal mehr der Fehlerteufel einschlich und die zwei Punkte hergab.

Mit eigenem Anwurf ging es los und zunächst sah es so aus, als würde sich die Geschichte der letzten Woche widerholen. Nach einem Ballverlust waren es die Gäste, die nach nur 40 Sekunden das erste Tor des Spiels erzielten. Christoph Frey konnte zwar im Gegenzug ausgleichen, danach ging aber für fast 10 Minuten nichts mehr und so geriet man schnell in Rückstand (1:5, 10. Min). Immer wieder war spätestens beim Gisperslebener Torhüter Schluss und auch der Abwehrverbund stand noch nicht sicher. Hinzu kam eine schwere Verletzung von Timm Witzenhause, der beim Sprungwurf unglücklich aufkam und sich das Knie verdrehte. Wir hoffen, dass sich die schlimmsten Befürchtungen nicht erfüllen und wünschen gute Besserung! Trotz der Verletzung und einer kurz danach verhängten Zeitstrafe fanden die 05er immer besser zueinander. In der Abwehr wurde nun beherzter zugepackt und der Gisperslebener Rückraum um André Ahrens früh gestört. Zudem erwies sich Michael Gleichmann einmal mehr als sicherer Rückhalt und vereitelte mehrere Gisperslebener Chancen. So ging es über die Stationen 3:6 (15. Min) und 6:9 (20. Min) in die beste Phase der Hausherren. Fast 10 Minuten erlaubten die 05er kein Gegentor und kamen im Gegenzug zunächst zum Ausgleich durch Marco Schade und danach sogar zur 10:9 Führung durch Felix Lenke in der 29 Minute. Die Gäste kamen noch zum Ausgleich und mit einem 10:10 ging es in die Pause.

Der zweite Durchgang ging zunächst dort weiter wo man aufgehört hatte. Gispersleben hatte Probleme mit der aggressiven Sömmerdaer Abwehr und vergab mehrere Angriffe, was es den 05ern erlaubte mit zwei Toren in Führung zu gehen (13:11, 35. Min). In der Folge kam es allerdings zum Bruch im Sömmerdaer Spiel. Erst wurde ein 7m mit anschließendem Nachwurf vergeben, wobei sich zudem noch der Gisperslebener Torhüter am Knie verletzte. Auch ihm gute Besserung! Danach schlichen sich kleinere Unkonzentriertheiten ins Sömmerdaer Spiel. Die Gisperlebener Abwehr stellte sich zunehmend auf die Positionsangriffe der 05er ein und im Gegenzug bekam man den Rückraum der Gäste um André Ahrens und Sebastian Ley nicht mehr in den Griff (14:14, 41. Min). Zunehmend geriet man nun ins Hintertreffen. Die Gäste drückten weiter aufs Tempo und profitierten von den mehrfach ausgesprochenen Zeitstrafen gegen die Hausherren, während diese auf der anderen Seite eigene Überzahlsituationen nicht nutzen konnten (15:18, 46. Min). Der Rückstand stieg kontinuierlich auf 17:23 in der 54. Minute an bevor er sich bei sechs Toren einpendelte. Beide Mannschaften kämpften nun mit offenem Visier und erzielten bis zum Abpfiff noch je vier Tore, womit ein 21:27 zu Buche steht.

In einer spielerisch engeren Partie als es das Ergebnis vermuten lässt konnten sich die Sömmerdaer für ihre ansprechende Leistung nicht belohnen. Trotzdem können sie aus der gezeigten Leistung Mut schöpfen und haben bewiesen, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Drei Wochen hat Trainer Schrödter jetzt, seine Mannschaft auf das nächste Spiel vorzubereiten. Am 06.11. kommt mit der SG Suhl/Goldlauter II ein völlig unbekannter Gegner in die Einsteinhalle nach Sömmerda.

 

Es spielten: Michael Gleichmann, Kai Hölzen; Moritz Brachmann, Martin Deichstetter (4), Christoph Frey (2), Sebastian Lange (1), Felix Lenke (4), Frank Meyer, Paul Pankratz, Marco Schade (6/2), Stefan Schrödter (3), Paul Spiller, Timm Witzenhause, Konstantin Wolf (1)

 

Strafen: 5x2 Min. Sömmerda, 3x2 Min. Gispersleben

7m: 2/3 Sömmerda, 3/4 Gispersleben

Zuschauer: ca. 70

Schiedsrichter: Groß, Weiß

Vorbericht Heimspiel: HSV Sömmerda 05 vs TSV Motor Gispersleben

 

Am kommenden Samstag steht für die Männer um Sascha Schrödter das erste Heimspiel der Saison an. Zu Gast wird mit dem TSV Motor Gispersleben ein alter Bekannter sein. 

Schon vor drei Wochen starteten die Gäste mit einer Niederlage gegen Suhl in die neue Spielzeit. Trotz anfänglicher Führung konnten die Gisperslebener die zwei Punkte nicht mit nach Hause nehmen und haben seitdem auch noch kein weiteres Spiel gehabt. Die Zwischenzeit werden die Gäste genutzt haben und hochmotiviert nach Sömmerda kommen. André Ahrens war wie so oft bester Spieler auf Seiten der Gisperslebener, bei denen sich aber auch Sebastian Ley mit sechs Toren auszeichnen konnte. 

Auch die Hausherren sind mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Gegen Ilmenau war am vergangenen Wochenende einfach nichts zu holen. Im Vergleich dazu kann es in eigener Halle und vor den eigenen Fans eigentlich nur besser werden. Wieder mit dabei sind mit Martin Deichstetter und Felix Lenke wichtige Stützen in Angriff und Abwehr, wodurch sich die personelle Situation ein wenig entspannt. Den Zuschauern wird auf jeden Fall ein spannendes Spiel geboten. 

 

Im Vorfeld der 1. Männer stehen auch noch die Spiele der C-Jugend gegen Arnstadt um 13 Uhr und der 2. Männer gegen Bleicherode um 15 Uhr auf den Programm. Wir freuen uns über jeden Zuschauer, weisen aber auch hier noch einmal auf die bestehenden 3G Regeln und das in der Halle geltende Hygienekonzept mit Einbahnstraßensystem und Kontaktnachverfolgung über die Luca-App oder Kontaktformular hin.

Unterkategorien

Spielberichte 1. Männermannschaft